Diese Box kann 

Leben retten.

Die Frankfurter Rettungsbox erleichtert Rettungsdiensten die Erstversorgung in der Wohnung. Über die Rettungsinformationen in der Box können sie sich schnell über den Gesundheitszustand informieren. Und über behandelnde Ärzte und zu benachrichtigende Angehörige. Die kleine Box erhalten Sie für 2 Euro in vielen Frankfurter Apotheken und anderen Vertriebsstellen.

Erfahren Sie mehr über die Frankfurter Rettungsbox in unserem Video!

Die Entstehung der Frankfurter Rettungsbox

Auf Initiative der Stadt Frankfurt und des Lions Clubs Frankfurt Eschenheimer Turm wurde die Frankfurter Rettungsbox entwickelt.

Ziel der Frankfurter Rettungsbox ist es, eine bessere und gezieltere Erstversorgung bei Notfällen im häuslichen Umfeld zu erreichen. Dazu sollen die wesentlichen, für eine erste Versorgung notwendigen Informationen sowie weitere Angaben zur Benachrichtigung von Personen zu finden sein.

Zielgruppe sind Senioren oder Personen mit gesundheitlichen Gefährdungen (z.B. Demenz, Risikopatienten) und insbesondere die, die allein leben. In Frankfurt allein leben ca. 200.000 Menschen im Alter über 60 Jahren.

Die Frankfurter Rettungsbox soll gut sichtbar innen neben der Wohnungs- oder Hauseingangstür mittels eines beiliegenden Klettklebepunktes befestigt werden. So ist sie den Rettungsdiensten schnell zugänglich.

Auf weitere außer der Wohnung oder des Hauses angebrachte Hinweise auf die Frankfurter Rettungsbox wird bewusst verzichtet, um missbräuchliche Handlungen, z.B. von Kriminellen, zu vermeiden.

Die Frankfurter Rettungsbox wird zu einem Preis von 2 Euro verkauft oder gegen eine entsprechende Spende abgegeben.

Rettungsinformationen

Wesentliches Element der Frankfurter Rettungsbox ist ein Informationsblatt mit folgenden Daten:

+ Daten zur Person (Name, Vorname, Geburtsdatum)

+ Daten zum Hausarzt (Name, Anschrift, Telefonnummer)

+ Daten der zu benachrichtigenden Angehörigen (Name, Anschrift, Telefonnummer)

+ Existenz einer Patientenverfügung mit Ort der Hinterlegung

+ Existenz einer Vorsorgevollmacht mit Ort der Hinterlegung

+ Angaben zum gesundheitlichen Status (Diabetes, Allergien, Medikamente etc.)

Dieses Informationsblatt wird gefaltet in der Frankfurter Rettungsbox aufbewahrt.


Achten Sie darauf, dass Informationsblatt stets aktuell zu halten. Hierzu können Sie sich mit diesem Link ein neues Formular herunter laden. Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen benötigen, so werden Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker oder eine weitere Vertrauensperson gerne helfen.

Auf Großflächenplakaten wird die Frankfurter Rettungsbox vom 21.9. bis 11.10.2018 beworben. Von links: Thomas Klimpke (Lions Club Frankfurt Eschenheimer Turm), Sozialdezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld, Hasso von Flemming und Dr. Jochen Mignat (Lions Club) 

Vor dem Großflächenplakat in der Frankfurter Hauptwache von links: Sozialdezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld, Thomas Klimpke und Hasso von Flemming (Lions Club Frankfurt Eschenheimer Turm), Vanessa Schmieden (Pixelgenau Consulting GmbH), Dr. Jochen Mignat (Lions Club) und Christine Brücken (Ströer Deutsche Städte Medien)

Eines von 130 Großflächenplakaten in Frankfurt, hier in der Hauptwache.